WVR - Wirtschaften, Verwalten und Recht


Eine immer komplexer werdende Lebens-, Berufs- und Arbeitswelt verlangt von den Absolventinnen und Absolventen der Realschule fundierte Fachkompetenz ebenso wie methodische, soziale und personale Kompetenzen. Diese nachhaltig zu fördern, ist das zentrale Anliegen des Themenorientierten Projekts „Wirtschaften, Verwalten und Recht“, das seit 1996/97 an den Realschule erprobt und 2001/02 flächendeckend eingeführt wurde.


Organisation, Durchführung und Betreuung:

Das Themenorientierte Projekt WVR wird in Klasse 7 durchgeführt.

Betreut wird das Projekt von den WVR-Lehrkräften (meist Klassenleitungen), die in erster Linie Berater, Moderatoren, Koordinatoren und weniger Wissensvermittler sind.

Die Schülerinnen und Schüler arbeiten nach der Projektmethode an einem selbst gewählten Thema, planen das Projekt, führen es durch und präsentieren es. Ferner evaluieren sie den gesamten Prozess sowie das Ergebnis und erstellen eine individuelle Projektmappe. Die Jugendlichen werden geschult, in Teams zu arbeiten, mit schulischen und außerschulischen Partnern zu kooperieren und Konflikte nach vereinbarten Regeln zu lösen. So lernen sie von Anfang an, Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen und erfahren, dass Engagement, Leistungsbereitschaft sowie Durchhaltevermögen erfolgreiches Arbeiten fördern. Die im Projekt erworbene Handlungskompetenz hilft den Schülerinnen und Schülern, sich sicherer in der Welt der Erwachsenen zu bewegen und sich der Herausforderung der persönlichen Planung und aktiven Gestaltung ihrer Zukunft mutig und kompetent zu stellen.


Inhalte

Die Schülerinnen und Schüler knüpfen im Rahmen des Themenorientierten Projekts WVR Kontakte zur örtlichen Wirtschaft und kooperieren mit Institutionen des Verwaltungs- und Rechtswesens sowie mit sozialen Institutionen. Dabei erlangen sie Einsichten in die Bedeutung der arbeitsteiligen Wirtschaft, in Organisationsabläufe und Verwaltungstätigkeiten sowie die dazu gehörigen rechtlichen Rahmenbedingungen.


Bewertung

Die betreuende Lehrkraft bewertet und zertifiziert das Projekt mit einem Testat (Note), welches dem Jahreszeugnis Klasse 7 beigelegt wird.

Das Testat informiert über das Projekt und die individuell erbrachten Leistungen.