Jerg Ratgeb Realschule Herrenberg

SE - Soziales Engagement


„Das Themenorientierte Projekt „Soziales Engagement“ hat das Ziel, Verantwortungsbewusstsein im Umgang mit Menschen zu wecken und zu fördern.“  Für die Schülerinnen und Schüler bedeutet dies, eigene Stärken und Schwächen kennen zu lernen, ihre Teamfähigkeit zu verbessern und dadurch Verhaltenssicherheit zu erwerben, ihre Kommunikationsfähigkeit zu erweitern und die eigene Sozialkompetenz zu festigen.

Darüber hinaus üben die Jugendlichen soziales Denken, Urteilen und Handeln ein. „Dabei wird ihre Persönlichkeit gestärkt, indem sie neue Lebenswelten und -erfahrungen kennen lernen.“  Die Schülerinnen und Schüler erleben bei der Durchführung dieses Projektes Gemeinschaft und Solidarität und erfahren, dass sie als Person wichtig sind und gebraucht werden.

Bei den personalen Kompetenzen steht sowohl die Entwicklung von Verständnis und Toleranz als auch die Schulung der Wahrnehmungsfähigkeit und sozialen Sensibilität im Vordergrund.


Organisation, Durchführung und Betreuung:

Das Themenorientierte Projekt SE wird in Klasse 8 durchgeführt..Dabei zeigen die Schülerinnen und Schüler wochenweise oder schuljahrbegleitend soziales Engagement, dokumentieren den gesamten Prozess in einer individuellen Projektmappe und präsentieren das Projekt.Betreut wird das Projekt von den SE-Lehrkräften (meist Klassenleitungen), die in erster Linie Berater, Moderatoren, Koordinatoren und weniger Wissensvermittler sind.Im Rahmen des Themenorientierten Projektes SE kann der Kompetenzerwerb unter anderem in

  • einem Sozialpraktikum in einer sozialen Einrichtung (bspw. Seniorenheime, Behindertenwerkstätte, Kindergarten/-tagesstätten, etc.),
  • der Ausbildung zum Schülermentor / zur Schülermentorin (z.B. im Bereich Sport),
  • der Ausbildung zum Streitschlichter / zur Streitschlichterin,
  • einer Kooperationsmaßnahme mit einer Förderschule in Form von Hausaufgabenbetreuung oder Nachhilfe erfolgen. 

Des Weiteren wird der an der Jerg-Ratgeb-Realschule existierende Schulsanitätsdienst regelmäßig von einer achten Klasse als SE-Projekt durchgeführt.


Inhalte und Kompetenzen:

Die Schülerinnen und Schüler können

  • eigene soziale Fähigkeiten erkennen und für andere einsetzen;
  • durch ihr Verhalten gemeinschaftliches Leben in ihrem Umfeld fördern;
  • ihre Klassen- und Schulgemeinschaft als soziales Gefüge begreifen und lernen förderliche Einwirkungs- und Gestaltungsmöglichkeiten für die Gemeinschaft kennen und einzusetzen;
  • Konflikte partnerschaftlich lösen;
  • soziale Einrichtungen erkunden und darstellen (Lerngang, Exkursion);
  • über ihr soziales Engagement reflektieren und es dokumentieren;
  • für andere verlässlich Verantwortung im ehrenamtlichen Bereich (in der Schule, in Vereinen, in Kirchen und als (Junior-)Mentoren) übernehmen;
  • zu sozialem Engagement einen eigenen Standpunkt einnehmen und darüber reflektieren.*

(* Bildungsstandards für Realschule Baden-Württemberg (2004), S. 181.)

 


Bewertung:

Die betreuende Lehrkraft bewertet und zertifiziert das Projekt mit einem Testat (Note), welches dem Jahreszeugnis Klasse 8 beigelegt wird.

Das Testat informiert über das Projekt und die individuell erbrachten Leistungen.